Probehefte?

Ich möchte eine literarische Zeitschrift gründen.

Für das „Achtung Magazin Sonderedition Probeheft“,
so bislang der Arbeitstitel, suche ich noch Beiträge.

Ich weiß noch nicht, ob die Probehefte als eZine oder Samisdat erscheinenen werden.

In jedem Fall werden sie in DIY-Optik glänzen, strikt non-profit orientiert sein
und unter einer Creative-Commons-Lizenz weitergegeben.

Ansonsten verzichte ich auf eine ideologische oder religiöse Fundierung.

Es springt also nichts raus, außer als ein Gegengewicht,
zu dem, was sich gesellschaftlich-politisch gerade auf den Straßen abspült
und sich dabei als gesunder Menschenverstand ausgibt.

Dem zu widersprechen.

Dafür schreiben wir Achtung groß.

Willkommen ist alles an Kunst, Literatur oder auch Essay.

Es sollte nur den Umfang einer A4-Seite nicht überschreiten.

Themen mache ich euch keine Vorgabe, aber die Auswahl behält sich die Redaktion vor.

(Ich suche auch Mitstreiter da ─ als Mitredakteure, Layouter und Impulsgeber:
eben kritisch-engagierte Mitmenschen.)

Bitte keine Kopien von fremden Gedanken, keine Verschwörungstheoretiker
oder allzu sendungsbewusste religiöse Bekehrer.

Alle anderen können sich gern per Nachricht melden.

Manuel Niemann

unwirsch [at] gettingnowherefast [punkt] de

One thought on “Probehefte?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.